Archiv für den Monat: Mai 2014

So kann es gehen

Huehner abends_2520

Jetzt haben wir schon eine vollautomatische Hühnerklappe, aber die Damen legen Wert auf persönliche Betreuung! Jeden Abend setzen sie sich  – mit Ausnahme von Goldie – auf ihr Hühnerhaus und lassen sich in Bett tragen. Was soll man dazu sagen. Hier machen es sich die Hühner in den Abendstunden gerade bequem. Und wenn wir sie nicht täglich von der Dachspitze pflücken würden, schliefen sie hier oben. Ich würde sie sogar lassen, wenn ich nicht den Marder fürchten müsste. Gute Nacht.

Pin It

Gelbe Marmortorte

Marmortorte gelb kl._3877

Haselnusstorte mit gelbem, marmorierten Zuckermantel

Zutaten für 1 Kuchen ca. 8 Stücke

Für den Kuchen:

180 g Zucker

90 g weiche Butter

9 Eier

1 Prise Zimt

2 Prisen Salz

Abrieb von 1/2 unbehandelten Zitrone

200 g gemahlene Haselnüsse

Für die Dekoration:

250 g dunkle Kuvertüre

100 ml Sahne

je ca. 150 g Rollfondant weiß und gelb

Puderzucker

Zuckerperlen

 Zubereitung:

  1. 90 g vom Zucker abwiegen und mit der zimmerwarmen Butter schaumig aufschlagen. Die Eier trennen. Die Eigelbe, 1 Prise Salz und Zimt dazu geben und alles zu einer cremigen Masse aufschlagen.
  2. Eiweiß, den restlichen Zucker und eine Prise Salz zum Eischnee schlagen. Den Eischnee mit den gemahlenen Haselnüssen unter die Eigelbmasse heben.
  3. Den Kuchenteig in eine gefettete, mit Backpapier belegte Backform (24 cm Durchmesser) geben und ca. 25 Minuten bei 180 Grad backen. Den fertigen Nusskuchen komplett auskühlen lassen.
  4. Für die Dekoration die Kuvertüre hacken . Die Sahne kurz aufkochen vom Herd nehmen und die gehackte Kuvertüre darin schmelzen.  So lange rühren, bis sich die beiden Zutaten zu einer homogenen Ganache verbunden haben.
  5. Den Kuchen rundum mit der Ganache einstreichen. Den gelben und weißen Rollfondant grob verkneten in etwa der Kuchengröße ausrollen und den Kuchen damit einkleiden (Details siehe unteren Workshop-Beitrag). Auf den Fondant ein Matratzenmuster „aufzeichnen“. Aus Puderzucker und wenigen Wassertropfen eine Glasur herstellen, die Glasur als Kleber in die Vertiefungen geben und die Zuckerperlen darauf geben, leicht andrücken. Nach Bedarf mit Fondant-Resten Blumen oder Schleifen formen und die Torte damit dekorieren.
Pin It

Ein Himmel voller Bienen

Bienen am Himmel_4007

Direkt in der Einflugschneise hängst der Himmel nicht voller Geigen, sondern voller Bienen! Bei einem durchschnittlichen Sammelflug entfernt sich die Biene ca. 2–4 km vom Bienenstock, um mit gefülltem Honigmagen wieder heim zu fliegen. Sie kann an einem „Arbeitstag“ bis zu 3.000 Blüten besuchen.

Pin It

Katzenminze

Katzenminze_3963

Sie gehört zu meinen Lieblingspflanzen. Ich habe diese Staude (Nepeta) unter fast alle meine Rosen gepflanzt. Sie blüht in wunderschönem Kontrast blau-violett zu allen Rosenfarben ab April/Mai für viele Wochen. Ihr fruchtig minziger Duft betört nicht nur mich, sonder auch Bienen und Hummeln. Nach ihren Abblühen scheide ich sie bodentief herunter und sie blüht nach kurzer Zeit erneut bis in den Herbst hinein. Ich veredle gern meine Sommersträßue mit ihren filigranen Blütenständen. Sie lässt sich einfach durch Teilung vermehren. Ich habe schon einige Freundinnen mit einem Ableger beglückt. Ihre Bodenansprüche sind bescheiden und sie gedeiht in der Sonne wie im Halbschatten.

Pin It

Biene im Flug

IMG_4049 Kopie

Eine Biene fliegt mit ca. 30 km pro Stunde zu ihrer Sammelstelle und zurück. Während dessen ist ihr Farb-Sehvermögen ausgeschaltet. Wenn sie allerdings in die Nähe von Blüten kommt, und sich ihre Reisegeschwindigkeit verringert, kann sie wieder Farben wahrnehmen – wenn auch in einem anderen Spektrum als dem der Menschen. Bienen sehen alles in Zeitlupe, das erklärt, warum sie speziell schnelle Bewegungen scharf sehen.

Pin It

Seidenhuhn Goldie

Goldie_4113

Unser Zwergseidenhuhn Goldie wird immer für ein Küken gehalten, aber es gehört so. Ich finde, es sieht aus wie ein Pudel in Huhnform. Nur damit das klar ist – wir frisieren sie nicht! Das ist ihr natürlicher Look :-). Die Seidenhühner gehören zu den ältesten Haushuhnrassen. Diese kleine Zwergenrasse kommt wohl aus China oder zumindest aus dem asiatischen Raum. Das Besondere an ihnen ist nicht nur das buschige Gefieder, sondern sie haben im Gegensatz zu anderen Hühner 5 Zehen und eine schwarzblaue Haus, sowie eine türkisfarbene Ohrscheibe. Sie sind kleiner als andere Hühner und können nicht fliegen. Diese Haubenhühner brüten gerne und sind daher schnell „gluckig“. Bei Goldie hat in solch einem Fall ein Tag „Einzelhaft“ an frischer Luft geholfen und sie war wieder ganz die Alte. Es gibt Seidenhühner in vielen Farbschlägen und sie werden bisweilen richtig zahm und zutraulich.

Pin It

Beetrose Rapsody in Blue

Beetrose Rapsody in Blue_3997Ich liebe gefüllte Rosen, aber ich habe extra für die Bienen auch ungefüllte Rosen in die Beete gepflanzt. Diese hat es mir besonders angetan: „Rapsdoy in Blue“. Sie steht bei mir im Halbschatten und kommt damit wunderbar zurecht. Es gibt diese neue Züchtung seit 2002. Sie wird ca. 1,20 mhoch und 60 cm breit. Sie ist , laut „Rosen-Kordes“ die zur Zeit blaueste Rose am Markt. Sie blüht den ganzen Sommer über, denn sie schiebt immer wieder neue Knospen nach. Im Herbst braucht sie nur ein wenig eingekürzt, im Frühling, wenn es nicht mehr friert kräftig zurückgeschnitten zu werden. Ein toller Blickfang, besonders, wenn die Sonne ihr ein bläuliches Strahlen verleiht.

Pin It

Der Drohn kommt heim

Drohn IMG_4004

Die männlichen Bienen, also die stachellosen, dicken Drohnen, fliegen zu Drohnen-Sammelplätzen, um dort auf eine Königin zu warten. Kommt eine angeflogen, wird sie von mehreren Drohnen begattet. Die Drohnen bezahlen für ihre Gen-Weitergabe mit ihrem Leben. Wo diese Drohnen-Sammelplätze sind, wissen offenbar nur die junge Königin und die Drohnen. Toll, was die Natur den Tieren so in die Wiege legt. Ich würde das gerne mal beobachten. Wenn zum Ende des Sommers die Bienen nicht mehr schwärmen werden und sich deshalb auch keine neuen Königinnen ziehen, werden auch die Drohnen nicht mehr zum Begatten benötigt. Dann kommt es zur „Drohnenschlacht“. Dazu im Juli mehr. Hier fliegt jedenfalls ein Drohn heim und scheint keine Königin getroffen zu haben.

Pin It

Die Erbsen blühen

Erbsen Blueten_3948

Yippie, die Erbsen sind kräftig und blühen! Sie sind inzwischen ca. 90 cm hoch. Ich kann auf eine Ernte hoffen, die wenigsten für eine 4-Personen-Mahlzeit reicht. In den anderen Beete habe ich bereits nachgesät, dort entwickeln sie sich auch, aber weil es dort schattiger ist, brauchen sie etwas länger.

Pin It