Archiv für den Monat: Januar 2016

Ein neues Eigenheim für die Hennen

Das größte Geschenk haben die Hühner in diesem Jahr zu Weihnachten bekommen: Ein nagelneues, isoliertes Hühnerhaus. Das alte Haus brach schon fast auseinander, sicher auch, weil wir es regelmäßig versetzt haben. Es zog und das Material war kaum dicker als Pappe. Bisher hatten wir Glück, die letzten Winter waren mild, aber jetzt sollte etwas Solides daher. Ich habe mich mehrere Tage durch die Hühnerhaus-Shopping-Angebote gearbeitet. Schnell war klar, was mir gefiel war nicht bezahlbar und irgendwie immer noch ein Kompromiss. Da dachte ich mir, es kann doch nicht so schwer sein, so etwas selbst zu bauen. Wir machten eine Zeichnung und los ging’s. Wir haben das Haus  an drei Wochenenden für unsere geflügelten Damen zusammengezimmert. Hier seht Ihr unser Prachtstück noch vor dem grünen Endanstrich:Hühnerstall Eigenbau 5849

Hühnerstall Eigenbau_5852

Hühnerstall Eigenbau_5875Das Haust steht auf Rollen, durch die hintere große „Menschentür“ kann ich bequem in den Stall hinein kommen zum Ausmisten und Füttern.

Hühnerstall Eigenbau_5851Rechts befinden sich die Legenester, darüber das Kotbrett und die Hühnerstangen.

Hühnerstall Eigenbau_5880

Auf der linken Seite haben wir die Futterstelle, die aufgehängte Tränke und die Beleuchtung.

Hühnerstall Eigenbau_5877

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über einen Flaschenzug lässt sich bequem die kleine Hühnerklappe öffnen und schließen. Von links nach rechts haben wie eine nicht zu steile Hühnerleiter gebaut. Sie wurde nach anfänglicher Skepsis gut angenommen.

Hühnerstall Eigenbau_5856

 

Hühnerstall Eigenbau_5881

Das Haus hat keine Fenster, dafür aber eine Doppelstegplatte als Dach, so ist es hier immer freundlich hell.  Die Hühner fühlen sich hier sauwohl. Positive Effekte für uns, das Wasser friert nicht so schnell ein, fremde Tiere haben keinen Zugang zum Futter, die Eier werden in den Legenestern kaum beschmutzt und das mit Zeitungspapier belegte Kotbrett ist in Nu abgeräumt. Eine saubere Sache!  Für uns steht fest, dieses Haus lässt keine Wünsche offen.

IMG_1876

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende haben wir noch Griffe angebracht, so lässt es sich praktisch über den Rasen schieben. Und natürlich gilt, bei schönem Wetter gehört den Damen der gesamte Garten!

 

 

 

Pin It

Winterwunderland auf der Bienenwiese

bienenwiese winter_1867Inventur bei den Bienen

Heute habe ich auf die Schnelle alle Bienenkästen geöffnet. Sie müssten inzwischen brutfrei sein, deshalb habe ich eine Oxalsäurebehandlung gemacht. Dafür trage ich sicherheitshalber eine Schutzbrille. Ist schon lustig, so ein Anblick: Imkerin im Schnee mit scheinbarer Taucherbrille 🙂

oxalsäurebehandlung winter_1863

Ich bin hocherfreut, in allen neun Kästen surrte und brummte es kräftig. Bis jetzt habe ich kein einziges Volk verloren.bienenwiese winter_1873

Die meisten Bienen saßen oben und ich konnte sie gut beträufeln. Die Behandlung hätte ich gern eher gemacht, aber der Wintereinbruch kam spät- . Jetzt hoffe ich, dass ich somit die Völker vom Varroadruck befreien konnte und sie gesund über den Winter kommen.

Pin It