Archiv für den Monat: März 2016

Lola backt: Vanillecupcakes mit Blütendekor aus Fondant – kinderleichtes Rezept

Vanillecupcakes mit Blütendekor aus Fondant

Zutaten für 12 Cupcakes

Vanillemuffins: 120 g weiche Butter * 120 g Zucker * 1 Pck. Vanillezucker * 2 Eier * 120 g Weizenmehl * ½ TL Backpulver * 1 Fläschchen Vanillearoma * 12 Papierförmchen

Frischkäsetopping und Dekoration: 60 g Butter * 100 g Frischkäse * 230 g Puderzucker gesiebt – 1/2 Packung türkisfarbener Rollfondant * Keksstempel mit Motiven nach Wahl * runder Keksausstecher oder Glas * 12 Zuckerdekor-Blüten

Zubereitung

  1. Die Butter in eine Rührschüssel geben und geschmeidig rühren. Zucker und Vanillezucker unterrühren. Dann die Eier unterschlagen. Backpulver und Mehl mischen und einrühren. Zuletzt das Vanillearoma zufügen.
  2. Papierförmchen in die Muffinmulden geben und diese mit dem Teig befühlen. Die Muffins ca. 20 Minuten bei 170 Grad Umluft backen, herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Für das Topping Butter und Frischkäse gut verrühren. Puderzucker einrühren. Die Frischkäsecreme auf die abgekühlten Muffins streichen.
  4. Rollfondant weich kneten, zur Kugel formen und ausrollen. Dann Kreise im Durchmesser der Muffins ausstechen. Blütenmuster mit Hilfe von Stempeln auf die Kreise drücken. Fondantkreise auf die Cupcakes legen. Zuckerblüten von unten mit etwas Creme bestreichen und mittig auf die Fondatnkreise legen.Lola backt Vanille Cupkakes mit Fondanttopping_5868 Kopie

 

Pin It

Frohe Ostern!

Paduaner Küken 2 Tage alt _5927 Kopie 2Das ist sie, die kleine Oster-Paduaner-Rasselbande. Insgesamt sind fünf Küken von sechs Bruteiern geschlüpft. Die Araucana-Eier sind offenbar unbefruchtet. Da ist kein Küken geschlüpft. Schade. Um so mehr freuen wir uns über die anderen Piepser. Ein wirklich süßes Bild.

Pin It

Erste Nacht im Leben

 

Küken in der Hand_2067

Inzwischen sind vier Paduanerküken geschlüpft. Das letzte vor ungefähr einer Stunde. Die ersten drei habe ich ca. 6 Stunden im Brüter gelassen. Weil sie die Eier ziemlich unbeholfen hin und hergekickt haben, haben wir beschlossen: „Die „Dreiergang“ darf schon mal ins Kükengehege umziehen.“ Ihr Flaum war inzwischen komplett durchgetrocknet.Umzug ins Gehege

Danach ist das letzte Küken geschlüpft. Wir lassen es über Nacht im Brüter. Ein weiteres Ei ist angepickt. Bei den Araucana-Eier tut sich nach wie vor nichts… Mal sehen, was der morgige Tag bringt.

Pin It

Zack waren sie da!

Paduaner geschlüpft_2033Das erste Kücken ist geschlüpft. Wir waren noch am jubeln und haben seine unbeholfenen Purzelbäume bewundert, da flog plötzlich ein Stück Eierschale durch den Brutkasten und das zweite Paduanerküken war geboren. Das zweite ist fast schwarz.zwei paduaner_2050

Ein weiteres Ei ist bereits angepickt, alle übrigen Eier sind ruhig. Mal sehen, wie es weiter geht.

Pin It

Nur noch 1 Woche bis zum Schlüpfen

Eier im Brüter _5974Der Countdown läuft! Am nächsten Samstag müssten sie sich durch die Schale kämpfen – unsere kleinen Araucana und Paduaner-Küken. Wir sind schon voller Vorfreude. Ich bin kein Experte, trotzdem habe ich versucht, die Eier mit einer Taschenlampe zu durchleuchten und nach meinem Ermessen müssten ca. acht Eier befruchtet sein. Bei der dicken, grünen Schale der Araucana-Eier konnte ich quasi nichts sehen. Egal – wir bebrüten alle Eier bis zum Schlupftag am nächsten Samstag (21. Tag) und sehen dann, wie viele Küken das Licht der Welt erblicken. Bis Mittwoch, also bis zum 18. Tag, brauchen die Eier 37.7 Grad Wärme im Brüter, danach regulieren wir die Temperatur auf 37,2 Grad herunter und erhöhen die Luftfeuchtigkeit etwas. In den letzten Tagen werden die Eier auf ein Gitter gelegt und auch nicht mehr viermal täglich gedreht, so dass die Küken eine gute Grundlage zum Schlüpfen haben.

Brutmaschine_5975

Pin It

Lola backt: Schokoladen-Orangenkuchen

Guglhupf kl. shutterstock_248247709 KopieSchokoladen-Orangenkuchen als Guglhupf

Zutaten für 1 Guglhupf-Form

5 Eier * 400 g Mehl * 375 Zucker * 250 ml Wasser * 250 g weiche Butter  * 1 Päckchen Backpulver * 1 Päckchen Vanillezucker * 1 Päckchen getr. Orangenschale * 50 g Bitterschokolade (ggf. mit Orange) * ca. 3 EL Back-Kakao * Puderzucker zum Bestäuben nach Wahl

Zubereitung

  1. Eier, Mehl, Zucker, Wasser , Butter, Backpulver und Vanillezucker in eine große Röhrschüssel geben und alles mit einem Rührmixgerät zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Die Hälfte des Teiges beiseite stellen. In den restlichen Rührschüssel-Teig das Kakaopulver unterrühren. In den beiseite gestellten Teig die Orangenschale rühren. Die Gugelhupfform gut einfetten, ggf. mit Paniermehl ausstäuben. Dann löst der Kuchen später besser aus der Form. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Zunächst den Kakaoteig in die Backform geben. Die Schokolade klein hacken und unter den Orangenteig heben. Den Orangenteig gleichmäßig auf dem Kakaoteig verteilen. Den Kuchen ca. 50 Minuten bei 180 Grad backen. In der Form abkühlen lassen und auf einen Teller stürzen. Nach Bedarf mit Puderzucker bestäuben. (Foto: Shutterstock)
Pin It

Sugar Girls – Buchrezension

9783766722119Das ist es – das Buch meiner Träume!

Wie oft habe ich mir selbst  – mit einem kleinen Augenzwinkern – gesagt: „Wenn’s im Job nicht läuft, backe ich eben Kekse“.  Die beiden Autorinnen Jana Henschel und Meike Werkmeister haben mit der Fotografin Ulrike Schacht Frauen besucht, die damit tatsächlich Ernst gemacht haben – und haben somit das wunderschöne Buch : „Sugar Girls“ herausgebracht. Ihr kreatives Werk beschreibt nicht nur 20 großartige Frauen mit Ihren besonderen Lebensgeschichten, sondern es zeigt auch deren einzigartige Cafés in verschiedenen Städten mit einladenden Bildern und leckeren Rezepten. Ich werde auf jeden Fall die „Heidelbeer-Baiser-Torte“ nachbacken und das „Limetten-Basilikum-Limonädsche“ probieren.Sugar Girls 1
Außerdem werde ich bei Gelegenheit das eine oder andere vorgestellte Café in der Nähe besuchen und mir selbst ein Bild von den wundervollen Einrichtungs-Ideen machen. Hier kann man sich viel auch für die eigene Wohnung abgucken.Sugar Girls 2

Ein tolles Buch zum Schmökern, träumen und wer weiß – vielleicht für die Leserin sogar als Initialzündung für den eigenen Schritt in die Unabhängigkeit. Im hinteren Buchteil gibt es die „Kleine Starthilfe für Existenzgründer“, für alle, die gern ein eigenes Café eröffnen möchten. Ich werde mir das Buch jedenfalls zur Seite legen – man weiß ja nie…(zwinker)

Sugar Girls – 20 Frauen und ihr Traum vom eigenen Café,    Callwey Verlag, 29,95 Euro

oder einfach hier bestellen:

Pin It