Huhn Funny

Funny

Ostern 2013 sind meine Tochter und ich, bewaffnet mit einer Transportbox zum Hamburger Fischmarkt gefahren. Wir waren wild entschlossen, zwei Seidenhühner zu kaufen – oder wenigsten eines und ein “normales” Huhn. Wir fanden tatsächlich zwei Geglügelhändler, aber leider keine Seidenhühner. Kurz entschlossen entschieden wir uns für 2 Tiere, deren Rasse uns der Händler nicht nennen konnte. Er versicherte uns allerdings die Viecher seien gesund und hätten gerade das Legealter erreicht. Ich vermute inzwischen, Funny ist ein Australorps-Huhn.

Sie legt tatsächlich seit kurz nach ihrer Eingewöhnung bei uns täglich ein Ei und hält uns mit Ihrer vorwitzigen Art auf Trab. Sie findet jede Lücke im Zaun und besucht dann gerne die Gärten der Nachbarn oder “entschleunigt” unsere Wohnstraße. Sie verfolgt mich auf Schritt und Tritt –  wenn sie Hunger hat, kommt sie auch schon mal mit ins Haus oder versucht, sich bei der Hundefütterung einen Fleischbrocken zu ergattern. Bis jetzt wurde sie in beiden Fällen immer von unserer Labrador-Hündin Millie auf ihren Platz verwiesen. Eines steht fest: Funny ist die kekeste und frechste von der Hühnerbande – und deren Anführerin.

Written By
More from anke

Eier des Tages

Jeden Tag schenken uns die Hühner 3 Eier. Und so sieht es...
Read More

2 Comments

  • hi anke,
    das klingt ja alles super nach herrlichem landleben! wo wohnt ihr denn?
    wir haben eine kleine datscha an der elbe, vor dem deich, also nicht zum gärtnern, aber trotzdem raus aus der stadt. meine tomaten ziehe ich allerdings auf dem city-südbalkon 🙂

    liebe grüße,
    kirsten

    • Hallo Kirsten,

      wir wohnen in Rissen, also eigentlich nicht wirklich auf dem Land. Für die Bienenvölker, die nicht direkt am Haus stehen, habe ich eine Wiese in der Nähe gepachtet, ansonsten beschränkt sich unsere Mini-Farm auf den Garten am Haus. Liebe Grüße
      Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.