Schlagwort-Archiv: baking

Wie ein Blumenstrauß: Blütentorte mit Schokoladenkern

Diese Blütentorte habe ich für eine Freundin zum Geburtstag kreiert:

Blütentorte mit Schokoladenkern

Zutaten für 12 Stücke

Ganache: 300 g dunkle Kuvertüre * 200 ml Sahne

Schokoladenkuchen: 240 g Marzipan-Rohmasse * 160 g weiche Butter * 1 Prise Salz * 9 Eier * 280 g Zucker * 100 g Kuvertüre * 140 g Mehl * 140 g dunkles Kakaopulver

Dekoration: 1 kg weißer Rollfondant (z. B. Tasty me) * hellblauer Rollfondant *  Zuckerperlen *  Mini-Blüten Ausstecher * Zuckerglasur oder Lebensmittelkleber zum Ankleben der Perlen

So geht’s

  1. Für die Ganache die Schokolade raspeln und in eine Schüssel geben. Die Sahne aufkochen und über die Schokolade gießen. Ca. 2_3 Minuten stehen lassen, dann die Zutaten zu einer emulgierten Masse verrühren – am besten zügig mit einem Schneebesen oder mit einem Zauberstab. Ganache in den Kühlschrank stellen.
  2. Für den Schokoladenkuchen das Marzipan raspeln. Marzipan mit der Butter und der Prise Salz cremig aufschlagen. Eier trennen. Die Eigelbe einzeln unterschlagen
  3. Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen und unter die Creme heben. Die Kuverture klein raspeln.
  4. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Kakaopulver und der geraspelten Kuvertüre mischen. Die Mischung ebenfalls unter die Creme heben.
  5. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Teigmasse in eine runde Backform mit 26 cm Durchmesser füllen und glatt streichen. Den Kuchen im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.
  6. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Die Form lösen, komplett auskühlen lassen.
  7. Die Ganache aus dem Kühlschrank nehmen und aufschlagen. Ist sie zu fest, für wenige Sekunden in die Mikrowelle bei unterer Temperatur stellen, damit sie sich besser rühren lässt. Den Kuchen mit der Ganache bestreichen.
  8. Den Fondant gleichmäßig und nicht zu dünn ausrollen. Vorsichtig auf die Torte legen. Zum Rüberheben einen Teil auf das Nudelholz rollen und auf der Torte wieder abrollen. So könnt Ihr vermeiden, dass die Masse reißt. Fondant vorsichtig auf der Torte in Form bringen, überstehenden Rand abschneiden.
  9. Für die Dekoration kleine Blüten aus farbigem und weißen Fondant ausstechen und mit Zuckerperlen auf die Torte kleben. Die Torte auf eine Tortenplatte oder eine andere dekorative Unterlage stellen. Zuletzt einen unteren Rand aus kleinen Blüten kleben, damit die Torte einen schönen Abschluss hat.

Mein Tipp: Die Torte ist innen saftig genug und braucht deshalb keine extra Füllung. Ihr könnt den Kuchen auch gut schon am Vortag backen und auch die Ganache am Vortag zubereiten. Dann bleibt mehr Ruhe für die schöne Deko. Übrig gebliebener Fondant mehrfach in Folie wickeln. Es sollte so wenig Luft wie möglich rankommen. So lässt er sich mehrere Wochen gut  aufbewahren und hinterher wie neu verarbeiten.

Pin It

Lola backt: Donuts mit Zuckerguss – kinderleichtes Rezept

Lolas leckere Donuts mit Zuckerguss – ideal auch zum Verschenken

Zutaten

Donuts: 175 ml Milch * 40 g Butter * 1 Päckchen Hefe * 400 g Weizenmehl * 60 g Zucker * 1 Prise Salz * 2 Eier * Mehl zum Ausrollen * 2 l Sonnenblumenöl

Zuckerguss: 250g Puderzucker * Saft einer Zitrone * 1–2EL Wasser * rote und blaue Lebensmittelfarbe * Zuckerstreusel

Zubereitung

  1. Butter und Milch in einen Topf geben und erhitzen. Zucker, Salz, Mehl, Eier und einen zerbröselten Hefewürfel hinzu geben. Ihr verrührt den Teig und knetet ihn durch. Wenn er Euch noch zu matschig, ist dann gebt einfach noch ein bisschen Mehl hinzu. Lasst den Teig eine halbe Stunde lang Ruhen.
  2. Ihr rollt den Teig aus und stecht mit einem grossen Glas die Donuts aus, die lasst Ihr dann noch eine ca. 45 Minuten lang Ruhen.
  3. Ihr erhitzt das Sonnenblumenöl in einem großen Topf, dass es fast kocht. Wenn sich an einem Holzlöffel Blasen bilden, hat das Öl die richtige Temperatur. Gebt dann die Donuts in den Topf und wendet sie nach einer Minute mit einer Schöpfkelle. Nach dem Rausnehmen lasst sie auf Küchenkrepp etwas abtropfen.
  4. Ihr siebt den Puderzucker. Dann den Puderzucker mit etwas Zitronensaft und ca. 1–2 EL Wasser zu einem dickflüssigem Guss verrühren. Teilt den Guss auf 2–3 verschiedene kleine Gefäße auf. Gebt jeweils etwas Lebensmittelfarbe dazu und verrührt es kräftig. Dann nur noch die Donuts eintunken und fertig. 🙂 Wer möchte kann sie dann noch verzieren mit bunten Streuseln oder einer anderen Zuckergussfarbe. Liebe Grüße Eure LolaDonuts mit Zuckerguss_6037 Kopie
Pin It

Zitronenmuffins mit Schokoladentaler

Zitronenmuffins mit Schokoladentaler_8245Zutaten für ca. 12 Stück

Zitronenmuffins: 1 Bio-Zitrone * 40 g Butter * 100 g Zucker * 1 Prise Salz * 3 Eier * 150 g Mehl +1/2 TL Backpulver * 50 ml Sahne

Frosting: 50 g weiche Butter * 50 g Puderzucker * 2 EL Zironensaft * 150 g Frischkäse * 200 g Zartbitterschokolade und Silikonform Schokoladenstempel (z. B. Silikomart Schokoladenform „Sweet Life“, mit Ausstecher & Prägestempel, ca. 25 Euro)

Zubereitung

1. Die Zitrone mit heißem Wasser abwaschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. In einem kleinen Topf die Butter schmelzen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

2. Zucker, Salz, Eier und abgeriebene Zitronenschale in ca. 6 Minuten zu einer hellen, dicklichen Creme aufschlagen. Dann die flüssige Butter, Zitronensaft und Sahne unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterheben. Den Teig auf die vorbereiteten Förmchen verteilen.

3. Die Muffins  auf der mittleren Schiene etwa 15–20 Minuten backen.  In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen und in die Silikonformen gießen und abkühlen lassen. Wenn die Schokolade fest geworden ist, vorsichtig aus der Form lösen. Das geht besser, als man glaubt. Die ferig gebackenen Muffins aus dem Ofen nehmen, aus den Förmchen lösen und auf einem Kuchengitter vollkommen auskühlen lassen.

4. Für das Frosting in einer kleinen Schüssel die weiche Butter mit dem Puderzucker  zur luftigen Creme aufschlagen. Zitronensaft und Frischkäse verrühren und unter die Buttercreme rühren. Das Frostig mit einem Messer oder Esslöffel auf die Muffins streichen und einen „Schokoladenstempel“ oben auflegen. Bei warmen Wetter kalt stellen, ansonsten schmelzen die  Schokoplättchen.

 

 

 

Pin It

Österliche Hasenkekse

Hasenkekse A BilderschaftVoll im Osterfieber – Hier noch ein paar Mürbeteigkekse aus meiner kleinen Küche.

Bunte Hasenkekse

Zutaten für 35 Hasen 

Mürbeteig: 200 g kalte Butter * 100 g Puderzucker * 1 Msp. Vanillepulver * 2 Eigelb *
330 g Weizenmehl * 1⁄4 TL Salz

Zum Bemalen und Dekorieren: 200 g Puderzucker * Zitronensaft * Lebensmittelfarben * bunte Zuckerperlen 

Zubereitung

1. Kalte Butter in Stückchen schneiden, mit dem Puderzucker verkneten. Vanillepulver und Eigelbe dazugeben, einarbeiten. Mehl und Salz mischen, sieben und mit einem Mal dazugeben. Alles zu einem festen Teig verkneten. Falls der Teig zu bröselig ist, ca. 1–2 EL kalte Milch zufügen. Ist der Teig klebrig, etwas Mehl dazugeben. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie gewickelt für 2 Std. in den Kühlschrank legen.

1. Mehl in eine große Rührschüs- sel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Zucker, Salz, gemahlene Mandeln, geriebene Zironenschale, Zimt, Lebkuchengewürz und Ei hineingeben. Margarine in kleine Flocken teilen und um die Mulde herum auf dem Rand verteilen. Alles zusammen mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen und ca. 1 Std. abgedeckt in

2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Mit einer Hasenform Hasen ausstechen, auf das Backpapier legen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 8–10 Min. backen. Abkühlen lassen.

3. Puderzucker mit Zitronensaft zu dickflüssigem Guss verarbeiten. In kleine Töpfchen geben, mit Lebens- mittelfarben einfärben. Mit einem feinen Pinsel bunte Hosen, Rucksäcke, Schleifen, Latzhosen und Gesichter aufmalen. Zuckerperlen als kleine Ostereier aufsetzen.

Tipp: Aus den Teigresten kleine Karotten ausstechen und bemalen.

Pin It