Schlagwort-Archiv: Blaubeeren

Sommertorte mit Lemon-Mascarpone-Füllung und Beeren-Topping

Sommertorte mit Lemon-Mascarpone-Füllung und
Beeren-Topping

Zutaten für 12 Stücke

Teig: 220 g Mehl * 100 g Zucker * 1 Prise Salz * 120 g kalte Butter * 2 Eigelbe * Kichererbsen oder Erbsen zum Blindbacken

Füllung: 1 Glas à 310 g Lemon-Curd (z. B. Tiptree) * 500 g Mascarpone * 100 g Joghurt * 1 EL Zucker * 500 g gemischte Beeren * etwas Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig Mehl, Zucker, Salz. Butter in Stückchen und Eigelbe zu einem glatten Teig verarbeiten. Falls er zu krümelig ist, kaltes Wasser tropfenweise dazugeben. Den Mürbeteig in Folie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen.
  2. Eine (dekorative) Tarteform (26 cm Durchmesser) fetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig gut durchkneten und ausrollen. In die Tarteform legen und einen Randhochziehen. Mit einer Gabel mehrfach einstechen und ca. 10 weitere Minuten kühlen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Einen Bogen Backpapier rund ausschneiden, auf den Teig legen und mit den Backerbsen beschweren. Den Teig ca. 10 Minuten vorbacken, dann die Hülsenfrüchte samt Backpapier entfernen und in weiteren ca. 7 Minuten fertig backen. Komplett auskühlen lassen.
  4. Den ausgekühlten Boden vorsichtig aus der Form lösen, auf einen Teller oder eine Tortenplatte setzen und mit Lemon-Curd bestreichen. Mascarpone mit Joghurt und Zucker verrühren. Die Mascarponecreme vorsichtig auf das Lemon-Curd aufstreichen und die Oberfläche glätten. Ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Die Früchte waschen, verlesen und größere Beeren klein schneiden. Vor dem Servieren die Früchte auftürmen und mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Ich lasse die Tarte in der Form, weil sie leicht bricht und gefüllt durchweichen kann. Deshalb nehme ich gleich eine dekorative Tarteform, die ich auf eine Tortenplatte stelle. 2 Stunden Kühlzeit müssen so auch nicht zwingend sein, die Torte kann dann direkt serviert werden.

Pin It

Buttermilch-Blaubeer-Muffins

Buttermilch Blaubeer-Muffins_4501

Seit Tagen ist mir irgendwie nach Süß. Und diese dicken, feisten Blaubeeren, die wollten einfach gegessen werden. Die Buttermilch macht die Muffins leicht und gibt ihnen eine frische Note – zusammen mit den Heidelbeeren ein Traum.

Buttermilch-Blaubeer-Muffins

Zutaten für 12 Stück

150 g frische Blaubeeren

2 TL Zitronensaft

abgeriebene Schale von ½  unbehandelten Zitrone

220 g Weizenmehl

2 gehäufte TL Backpulver

150 g weiche Butter

140 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

2 Eier

250 ml Buttermilch

 Zubereitung

1. Die Blaubeeren verlesen, abspülen und vorsichtig mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Beeren in einer Schüssel mit Zitronensaft und -schale mischen.

2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Mulden des Muffinsblechs einölen oder je mindestens 2–3 Papierförmchen ineinandersetzen.

3. Das Mehl mit dem Backpulver Die weiche Butter mit Quirlen des Handmixers auf höchster Stufe geschmeidig schlagen. Zucker, Vanillezucker und Salz nach und nach unterrühren. Die Eier einzeln nacheinander dazugeben, ca. 30 Sek. unterrühren. Aufschlagen, bis eine dicke und goldgelbe Masse entstanden ist. Die Buttermilch und die Mehlmischung nach und nach unterrühren. Die Beeren vorsichtig unter den Teig heben.  In die Mulden des Muffinsblechs (oder in die Papierförmchen) füllen, dabei darauf achten, dass in jeder Form ungefähr gleich viele Beeren landen. Das Blech in die mitte des Ofen schieben und die Muffins in ca. 25 Min. goldbraun backen.

4. Die Muffins aus dem Ofen nehmen, 5 Min. ruhen lassen. Aus den Mulden lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 

Pin It

Sommerzeit = Beerenzeit

SommerfrŸchte

Heute ist nicht nur der längste Tag des Jahres, heute beginnt auch der Sommer! Nach den Erd- und Stachelbeeren kommen jetzt endlich die ersten heimischen Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Brombeeren etc. Die Zeit der Obst-Fülle ist eingeläutet. Ich freue mich auf all die süßen Genüsse!

Pin It