Schlagwort-Archiv: Gebäck

Lola backt: Donuts mit Zuckerguss – kinderleichtes Rezept

Lolas leckere Donuts mit Zuckerguss – ideal auch zum Verschenken

Zutaten

Donuts: 175 ml Milch * 40 g Butter * 1 Päckchen Hefe * 400 g Weizenmehl * 60 g Zucker * 1 Prise Salz * 2 Eier * Mehl zum Ausrollen * 2 l Sonnenblumenöl

Zuckerguss: 250g Puderzucker * Saft einer Zitrone * 1–2EL Wasser * rote und blaue Lebensmittelfarbe * Zuckerstreusel

Zubereitung

  1. Butter und Milch in einen Topf geben und erhitzen. Zucker, Salz, Mehl, Eier und einen zerbröselten Hefewürfel hinzu geben. Ihr verrührt den Teig und knetet ihn durch. Wenn er Euch noch zu matschig, ist dann gebt einfach noch ein bisschen Mehl hinzu. Lasst den Teig eine halbe Stunde lang Ruhen.
  2. Ihr rollt den Teig aus und stecht mit einem grossen Glas die Donuts aus, die lasst Ihr dann noch eine ca. 45 Minuten lang Ruhen.
  3. Ihr erhitzt das Sonnenblumenöl in einem großen Topf, dass es fast kocht. Wenn sich an einem Holzlöffel Blasen bilden, hat das Öl die richtige Temperatur. Gebt dann die Donuts in den Topf und wendet sie nach einer Minute mit einer Schöpfkelle. Nach dem Rausnehmen lasst sie auf Küchenkrepp etwas abtropfen.
  4. Ihr siebt den Puderzucker. Dann den Puderzucker mit etwas Zitronensaft und ca. 1–2 EL Wasser zu einem dickflüssigem Guss verrühren. Teilt den Guss auf 2–3 verschiedene kleine Gefäße auf. Gebt jeweils etwas Lebensmittelfarbe dazu und verrührt es kräftig. Dann nur noch die Donuts eintunken und fertig. 🙂 Wer möchte kann sie dann noch verzieren mit bunten Streuseln oder einer anderen Zuckergussfarbe. Liebe Grüße Eure LolaDonuts mit Zuckerguss_6037 Kopie
Pin It

Zitronenmuffins mit Schokoladentaler

Zitronenmuffins mit Schokoladentaler_8245Zutaten für ca. 12 Stück

Zitronenmuffins: 1 Bio-Zitrone * 40 g Butter * 100 g Zucker * 1 Prise Salz * 3 Eier * 150 g Mehl +1/2 TL Backpulver * 50 ml Sahne

Frosting: 50 g weiche Butter * 50 g Puderzucker * 2 EL Zironensaft * 150 g Frischkäse * 200 g Zartbitterschokolade und Silikonform Schokoladenstempel (z. B. Silikomart Schokoladenform „Sweet Life“, mit Ausstecher & Prägestempel, ca. 25 Euro)

Zubereitung

1. Die Zitrone mit heißem Wasser abwaschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. In einem kleinen Topf die Butter schmelzen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

2. Zucker, Salz, Eier und abgeriebene Zitronenschale in ca. 6 Minuten zu einer hellen, dicklichen Creme aufschlagen. Dann die flüssige Butter, Zitronensaft und Sahne unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterheben. Den Teig auf die vorbereiteten Förmchen verteilen.

3. Die Muffins  auf der mittleren Schiene etwa 15–20 Minuten backen.  In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen und in die Silikonformen gießen und abkühlen lassen. Wenn die Schokolade fest geworden ist, vorsichtig aus der Form lösen. Das geht besser, als man glaubt. Die ferig gebackenen Muffins aus dem Ofen nehmen, aus den Förmchen lösen und auf einem Kuchengitter vollkommen auskühlen lassen.

4. Für das Frosting in einer kleinen Schüssel die weiche Butter mit dem Puderzucker  zur luftigen Creme aufschlagen. Zitronensaft und Frischkäse verrühren und unter die Buttercreme rühren. Das Frostig mit einem Messer oder Esslöffel auf die Muffins streichen und einen „Schokoladenstempel“ oben auflegen. Bei warmen Wetter kalt stellen, ansonsten schmelzen die  Schokoplättchen.

 

 

 

Pin It

Eichhörnchen-Kekse

Eichhörnchenkekse_0179

 

 

 

 

 

 

 

 

Höchste Zeit, mal wieder zu backen und „hamstern“:

Eichhönchen-Kekse

Zutaten für ca. 60 Stück:

200 g Zucker * 200 g weiche Butter * 1 Prise Salz * 2 Eier * 400 g Mehl * 100 g gemahlene Haselnüsse * 200 g Haselnusskerne * 100 g Haselnusskrokant

Zubereitung:

1. Zucker, Butter und Salz verrühren, nacheinander die Eier unterrühren. Das Mehl und die Haselnüsse zugeben und einen glatten Teig kneten. In Folie gewickelt mindestens eine Stunde kaltstellen.

2. Teig zwischen Folie oder Backpapier ausrollen und die Eichhörnchen ausstechen. Jedem Tier eine Haselnuss in die Pfote legen und leicht andrücken. Mit dem Krokant den Schwanz verzieren und das Eichhörnchen mit einem Auge versehen.

3. Plätzchen auf einem Blech mit Backpapier im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten 12-15 Min. backen und abkühlen lassen.

Pin It

Geburtstagstorte für Chiara

Geburtstagstorte_9809Ich habe heute Nachmittag eine Torte für die Tochter einer lieben Freundin gebacken. Unter dem Fondant steckt eine saftige Schokoladentorte, in der ich 9! unserer „Glücks-Eier“ verarbeitet habe. Die Kreise habe ich mit Lebensmittelkleber auf dem weißen Fondant befestigt und fertig ist das 70er Jahre-Werk. Das ganze hat 3 Stunden gebraucht, aber dafür beschließe ich den Tag mit Zufriedenheit und der Gewissheit, dass Chiara und ihre Gäste an dieser köstlichen Geburtstagstorte ihre Freude haben werden. Alles Liebe zum Geburtstag!

Pin It

Mini Schokoladen-Cupcakes mit Schoko-Baileys-Creme

Schokoladen Cupcakes_Bilderschaft 9759Weil die Hühner so viele Eier gelegt haben, konnte ich mal wieder backen. Das habe ich aus den Eiern gemacht:

Mini Schokoladen-Cupcakes mit Schoko-Baileys-Creme

Zutaten für ca. 40 Mini-Cupcakes

Teig

3 Eier * 200 Zucker * 1 Päckchen Vanillezucker * 200 g Mehl * 3 EL dunkles Kakaopulver * 1 TL Backpulver * 50 g Butter * 100 ml Sahne * 4 EL kalter Kaffee * 100 g Zartbitter-Schokolade

Creme

250 g Schokolade * 150 ml Sahne * 2 EL * 2 EL Baileys * 1 EL weiche Butter * 100 g Doppelrahmfrischkäse * Zuckerdekor nach Belieben – hier Schmetterlinge

 Zubereitung

  1. Eier , Zucker und Vanillezucken hellcremig aufschlagen. Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver vermengen und unter die Eimasse heben.
  2. Die Butter in der Sahne in einem kleinen Topf schmelzen und mit dem kalten Kaffe unter den Teig rühren.
  3. Die Schokolade hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Ebenfalls unter den Teig rühren. Das Muffinbleich mit Papierförmchen versehen und je ca. zu 2/3 mit dem Teig füllen. Die Mini-Muffins bei 180 Grad ca. 10-12 Minuten backen. Danach die 2. Hälfte des Teiges verarbeiten.
  4. Für die Creme die Schokolade hacken. Die Sahne mit dem Honig aufkochen und mit dem Baileys über die Schokolade gießen. Gut verrühren, am besten mit einem Pürierstab. Die Butter und den Frischkäse dazugeben und rühren, bis sich die Zutaten verbunden haben. Die Creme sollte glatt und glänzend aussehen. Ist sie noch etwas flüssig, in den Kühlschrank stellen, bis sie eine dickliche Konsistenz angenommen hat.
  5. Dann die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Muffins spritzen. Mit Zucker-Schmetterlingen dekorieren.

 

Tipp: Ist die Creme im Kühlschrank zu fest geworden – einfach bei Zimmertemperatur wieder weich werden lassen.

Pin It

Butterfly Cookies

Butterfly Cookies_9615Bei uns fliegen die Schmetterlinge nicht nur durch den Garten!

Passend zur Jahreszeit haben wir aus Mürbeteig diese süßen Flattermänner ausgestochen und mit Royal Iring verziert.  Butterfly Cookies_9623Die Punkte haben wir in die noch flüssige Glasur gegeben – Punkte-Deko in der Wet-in-Wet-Technik. Sieht gut aus und ist leicht nachzumachen.

 

 

 

Pin It

Süße Kokosküken

KokoskückenHöchste Zeit für’s Ostergebäck! Im Handumdrehen sind aus schlichten Kokos-Makronen österliche Küken gemacht.

Kokos-Makronen-Küken

Zubereitungszeit ca. 60 Min.

Zutaten für 25 Küken 

200 g Kokosraspel * 3 Eiweiß * Zitronenabrieb * 225 g Puderzucker * 60 g Weizenmehl * 1 Msp. Vanillepulver * 25 Walnusshälften * 25 Mandeln mit Haut * 60 getrocknete Cranberries

Zubereitung

  1. Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldgelb rösten und anschließend abkühlen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Das Eiweiß in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen eines Handrührgerätes steif schlagen. Die Kokosraspel und den Zitronenabrieb dazugeben, verrühren. Puderzucker, Mehl und Vanillepulver vermischen und sieben. Die Mischung nach und nach unter stän- digem Weiterschlagen unter den Eischnee heben.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Walnusshälften als Fußpaare auf das Blech setzen. Mit 2 befeuchteten Teelöffeln etwas von der Masse abnehmen, kleine Bällchen als Körper formen, auf je zwei Walnusshälften setzen. Eine Mandel als Nase mit der runden Seite in das Bällchen drücken. Ca. 10 Cranberries in kleine Stückchen schneiden und als Augen einsetzen. Die restlichen Cranberries der Länge nach halbieren, 3 Hälften als Hahnenkamm oben in den Teig stecken. Falls das Küken dadurch deformiert ist, mit befeuchteten Fingern wieder in Form bringen.
  4. Im Backofen ca. 10 Min. hellgelb backen. Die Küken vom Blech heben und abkühlen lassen.

 

 

Pin It

Schokoladen-Guglhupf

Schokoladen-Guglhupf_9402Kürzlich waren wir mit der Familie im „Chokoversum“ in Hamburg. Seitdem möchten einen vollmundigen Schokoladenkuchen backen. Heute haben wir es mit vereinten Kräften geschafft.

Schokoladen-Guglhupf

Zutaten für 1 Guglhupf

Für den Teig

4 Eier * 300 g Zucker * 1 Päckchen Vanillezucker * 150 g Bitterschokolade * 250 g Butter * 350 g Mehl * 1 Päckchen Backpulver * 100 ml Milch * 2 EL Kakaopulver * 3 EL Schokotropfen

Für die Glasur

200 g weiße Kuvertüre * 2 EL Schokoraspel

Zubereitung

1. Eine Guglhupfform fetten und mit Semmelbrösel bestäuben. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig in ca. 3-4 Minuten schlagen. Die Schokolade grob hacken. Die Butter mit der Schokolade in einem kleinen Topf schmelzen, dabei darauf achten, dass die Zutaten nicht zu heiß werden. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen.

2.Die Schokoladen-Butter und die Milch unter die Eimasse rühren. Dann die Mehlmischung einrühren und die Schokotropfen unterheben. Den Kuchenteig in die Guglhupfform füllen und bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.

3. Den Schokokuchen ca.10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann lösen und auf eine mit Backpapier belegten Unterlage stürzen, komplett erkalten lassen.

4. Für die Glasur die weiße Schokolade grob hacken über dem Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Die Schokolade gleichmäßig über den Kuchen gießen und mit den Schokoraspel bestreuen. Die Schokolade fest werden lassen und dann den Kuchen servieren.

 

Pin It

„Nemos Friends“ – Ich steh‘ auf Fun-Food

Fisch-cupcakes_9169 Kopie

Irgendwo habe ich mal ein Bild mit Cupcakes in Fischform gesehen und wollte unbedingt eine eigene Version davon backen und dekorieren. Jetzt habe ich die Zeit gefunden. Und so sehen nun meine Fische aus! Es sind Orangen-Muffins mit eingefärbtem Cream-Cheese-Topping und Mini-Smarties-Dekoration. Eigentlich ganz einfach, man braucht nur etwas Geduld und Fingerspitzengefühl.

Nemos Friends – Fishy Cupcakes

Zutaten für ca. 20 Orangenmuffins

Teig

3 Eier * 200 g Zucker * Abrieb von 1 Bio-Orange * 100 g Butter * 100 ml Milch * 1 Prise Salz * 200 g Weizenmehl * 1 TL Backpulver * 2 EL Orangensaft

Dekoration

60 g zimmerwarme Butter * 100 g Puderzucker * 1 EL Orangensaft * 175 g Doppelrahmfrischkäse * blaue Lebensmittelfarbe * 1 große Tüte Mini-Smarties für die Schuppen * Schokotropfen für die Augen

Zubereitung

  1. Die Eier mit dem Zucker hell und schaumig aufschlagen. Die Butter schmelzen und mit der Milch, Orangenabrieb und der Prise Salz in den Eischaum rühren.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und unter die Eimischung heben. Orangensaft unterrühren. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  3. 20 Papierförmchen in das Muffinblech setzen und mit Teig füllen. Die Muffins  ca. 15 Minuten auf der mittleren Einschubleiste backen. Die Muffins nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.
  4. Alle Creamcheese-Zutaten cremig rühren und blau oder mit einer anderen Lebensmittelfarbe einfärben. Die Creme auf den Muffins glatt verstreichen. Die Smarties nach Farben sortieren. Blaue, grüne und lilafarbene Smarties abwechselnd als Schuppen auf die Creme legen. Mit 2 roten Smarties einen Mund mit einen Schokotropfen das Auge „zeichnen“.

 

Pin It

Was für’s Herz: Cake Pops

IMG_1979Die Kinder lieben sie und mir schmecken sie natürlich auch. Cake Pops sind tatsächlich zeitaufwändiger als Cupcakes, aber der Aufwand lohnt sich. Hier ein einfaches Rezept mit unkomplizierter Deko.

Cake Pops

 Zutaten für 24 Cake-Pops

1 Bio-Orange * 150 g Mehl * 2 TL Backpulver * 125 g Zucker * 1 großes Ei * 75 ml Rapsöl * 75 ml Orangensaft * 80 g Puderzucker * Konfetti oder Zuckerperlen zum Dekorieren

Zubereitung

  1. Das Cake-Pop-Backblech gründlich mit flüssigem fett einfetten. Die Orange heiß abspülen, abtrocknen und die Schale abreiben.
  2. Orangenabrieb, Mehl, Backpulver, Zucker, Ei, Öl und Saft in eine Rührschüssel geben und alles  in ca. 1 Minute  mit den Quirlen des Rührgerätes zu einer geschmeidigen Masse verrühren.
  3. Die Hälfte des Teiges in die Mulde in der unteren Backformhälfte geben. Die obere Hälfte daraufsetzen und beide Bleche mit den Klemmen fixieren.
  4. Cake-Pops auf ein Gitter auf der mittleren Schiene setzen und die Kuchen bie 175 Grad ca. 20 Minuten backen.
  5. Das Cake-Pop-Blech herausnehmen und geschlossen einige Minuten abkühlen lassen. Dann die obere Hälfte des Bleches abnehmen und weitere 10 Min. abkühlen lassen.
  6. Puderzucker mit wenig Wasser zu einem Glasur anrühren. In die Kuchen Stiele stecken und die Bake-Pops dünn mit Glasur bestreichen und in die Zuckerperlen tauchen, solange die Galsur noch feucht ist, ggf. die Perlen leicht andrücken.  Cake-Pops in die Halter stecken und trocknen lassen.
Pin It