Schlagwort-Archiv: Herbst

Eichhörnchen-Kekse

Eichhörnchenkekse_0179

 

 

 

 

 

 

 

 

Höchste Zeit, mal wieder zu backen und „hamstern“:

Eichhönchen-Kekse

Zutaten für ca. 60 Stück:

200 g Zucker * 200 g weiche Butter * 1 Prise Salz * 2 Eier * 400 g Mehl * 100 g gemahlene Haselnüsse * 200 g Haselnusskerne * 100 g Haselnusskrokant

Zubereitung:

1. Zucker, Butter und Salz verrühren, nacheinander die Eier unterrühren. Das Mehl und die Haselnüsse zugeben und einen glatten Teig kneten. In Folie gewickelt mindestens eine Stunde kaltstellen.

2. Teig zwischen Folie oder Backpapier ausrollen und die Eichhörnchen ausstechen. Jedem Tier eine Haselnuss in die Pfote legen und leicht andrücken. Mit dem Krokant den Schwanz verzieren und das Eichhörnchen mit einem Auge versehen.

3. Plätzchen auf einem Blech mit Backpapier im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad auf der 2. Schiene von unten 12-15 Min. backen und abkühlen lassen.

Pin It

Mein Traumkissen ist fertig!

Kissen Bilderschaft__9885Das war eine ganz schöne Konzentrationsübung – diese ewige Zählerei beim Stricken! Am Anfang habe ich gedacht, das wird nie was! Aber nun ist das Kissen doch fertig geworden und ich bin stolz. Die letzte Hürde war dann am Ende das Zusammen-Nähen. Ich stricke meine Teile immer fertig und dann liegen sie rum und warten auf das letzte Finish, geht es Euch auch so? In diesem Fall brauchte ich zwei Anläufe, weil ich mit der Zeit offenbar lockerer gestrickt habe und deshalb der entstandene „Stoff“ nach unten hin breiter wurde. Das Zusammennähen wurde so zu einem Abenteuer nach dem Motto – „Mut zur Lücke“; aber jetzt ist davon fast nichts mehr zu sehen. Sogar Lasse gefällt es. Kissen Bilderschaft_9902Das Muster habe ich nach einer Anleitung von Schachenmayr gestrickt. Hier der Link zum Nachstricken auch für Euch: http://de.schachenmayr.com/free-patterns/kissen-naturtoenen-ch015

Strickschrift Kissen

Pin It

Herzhafter Apfel-Zwiebelkuchen aus „Apfelliebe“

Zwiebelkuchen

Die Apfelernte hat Hochsaison. Überall gibt es jetzt knackig frische, gesunde Äpfel aus der Heimat. Deshalb empfehle ich für das nächste Wochenende ein Apfelest mit Freunden! Dazu schmeckt besonders lecker der herzhafte Apfel-Zwiebelkuchen. Von dem großen Blech werden viele satt und hinterher gibt’s natürlich süßen Apfelkuchen.

Apfel-Zwiebelkuchen

Zutaten für 1 Blech

1 Würfel frische Hefe

1 TL Honig

50 g Butter

400 g Mehl

Salz

1,2 kg Zwiebeln

150 g gewürfelter Speck

2 EL Sonnenblumenöl

Pfeffer

Muskatnuss

3 Äpfel

3 Eier

200 g Schmand

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten, Gehzeit: ca. 30 Minuten, Backzeit: ca. 40 Minuten

Zubereitung

1. Die Hefe zerbröseln und in 5 EL lauwarmem Wasser mit dem Honig auflösen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen. Das Mehl mit der aufgelösten Hefe, weiteren 175 ml warmem Wasser, der geschmolzenen Butter und 1–2 TL Salz zu einem glatten Teig verkneten, bis er nicht mehr klebt. Abgedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Inzwischen die Zwiebeln schälen, halbieren und die Hälften quer in dünne Scheiben schneiden. Den Speck im Öl ausbraten, die Zwiebeln dazugeben und bei mittlerer Hitze ca. 10 Mi- nuten glasig dünsten, dabei regelmäßig umrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und die Viertel in je 3 Spalten schneiden. Den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausrollen. Zunächst die Apfelspalten, dann die Zwiebeln gleichmäßig darauf verteilen.

4. Die Eier mit dem Schmand verquirlen, salzen und pfeffern. Den Apfel-Zwiebelkuchen mit der Eier-Schmand-Mischung gleichmäßig übergießen und im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 200 °C ca. 40 Minuten goldgelb backen.

1Und für alle, die noch mehr Apfelgerichte zubereiten möchten oder denen noch ein Kuchenrezept fehlt, empfehle ich mein Kochbuch „Apfelliebe“. (Thorbecke 2014, 14,99 Euro)

Pin It

Marzipan-Aprikosen-Pralinen

Marzipanpralinen_0343

Die Tage werden kälter und kürzer. Der Herbst hält Einzug und mit ihm beginnt die Nuss-Saison. Bei uns häufen sich abendliche Einladungen und da bringe ich gerne Selbst gemachtes aus meiner Küche mit. Diesmal habe ich mich für Marzipan-Aprikosen-Pralinen entschieden. Sie sind kinderleicht herzustellen und schmecken köstlich.

Aprikosen-Marzipan-Rolle

 Zutaten für ca. 40 Stück

50 g getrocknete Aprikosen

50 g Puderzucker

200 g Marzipanrohmasse

40 ganze Haselnüsse

100 g weiße Schokolade

Zubereitung

1. Getrocknete Aprikosen mit dem Blitzhacker möglichst fein hacken , mit Puderzucker und mit dem Marzipan verkneten. Aus der Marzipanmasse zwei ca. 20 cm lange, gleich dicke „Würste“ rollen. Je Praline das Marzipan ca. 1 cm dick abschneiden und zu einer Kugel oder einem Rechteck formen.

2. Die weiße Schokolade hacken und über dem Wasserbad erhitzen. Etwas flüssige Schokolade auf das geformte Marzipanstück geben und sofort eine Haselnuss darauf setzen. Abkühlen und die Schokolade fest werden lassen.

Pin It

Süße Pflaumen-Monde

Pflaumenmonde_7945

Kürzlich haben wir große Mengen Pflaumenmus eingekocht. Deshalb habe ich ein neues Rezept kreiert, denn: Pflaumenmus schmeckt nicht nur auf Brot. Ich habe mit damit Kekse gebacken – soo lecker!

Süße Pflaumenmonde

Zutaten für ca. 35 Stück

150 g Weizenmehl

150 g Dinkelmehl

100 g Zucker2 Eier

200 g kalte Butter

250 g Pflaumenmus

 Zubereitung

  1. Die beiden Mehlsorten mit dem Zucker in einer Rührschüssel mischen. 1 Ei und die kalte Butter in Stückchen dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Mürbeteig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreise von ca. 8 cm Durchmesser ausstechen. Ich mache das mit einem Dessert-Ring.Pflaumenmonde steps
  3. Auf jeden Kreis einen Teelöffel Pflaumenmus geben. Die Ränder mit verquirltem Ei bepinseln und zu Halbmonden zusammenfalten. Mit einer Gabel die Ränder andrücken.
  4. Die Kekse bei 180 Grad ca. 10-12 Minuten backen, bis sie an den Rändern goldbraun werden. Das Gebäck auf dem Blech auskühlen lassen, damit es Festigkeit bekommt.
Pin It

Buch: Apfelliebe

1Köstliche Rezepte mit Äpfeln – von der Suppe bis zum Dessert

Wir lieben Äpfel! In herzhaften Gerichten, Obstkuchen, als Most, in selbstgemachter Konfitüre, zum Dessert oder einfach direkt vom Baum – jederzeit verführen sie uns mit ihrem süß-säuerlichen Aroma und sind ein erfrischender, gesunder Genuss. Wenn im Herbst die Apfelbäume überreichlich tragen und die Ernte verspeist werden will, brauchen wir viele Anregungen, diese rotbäckigen Vitaminbomben zu kulinarischen Köstlichkeiten zu verarbeiten. Für 14,99 zu beziehen hier:

Pin It