Schlagwort-Archiv: Schokolade

Wie ein Blumenstrauß: Blütentorte mit Schokoladenkern

Diese Blütentorte habe ich für eine Freundin zum Geburtstag kreiert:

Blütentorte mit Schokoladenkern

Zutaten für 12 Stücke

Ganache: 300 g dunkle Kuvertüre * 200 ml Sahne

Schokoladenkuchen: 240 g Marzipan-Rohmasse * 160 g weiche Butter * 1 Prise Salz * 9 Eier * 280 g Zucker * 100 g Kuvertüre * 140 g Mehl * 140 g dunkles Kakaopulver

Dekoration: 1 kg weißer Rollfondant (z. B. Tasty me) * hellblauer Rollfondant *  Zuckerperlen *  Mini-Blüten Ausstecher * Zuckerglasur oder Lebensmittelkleber zum Ankleben der Perlen

So geht’s

  1. Für die Ganache die Schokolade raspeln und in eine Schüssel geben. Die Sahne aufkochen und über die Schokolade gießen. Ca. 2_3 Minuten stehen lassen, dann die Zutaten zu einer emulgierten Masse verrühren – am besten zügig mit einem Schneebesen oder mit einem Zauberstab. Ganache in den Kühlschrank stellen.
  2. Für den Schokoladenkuchen das Marzipan raspeln. Marzipan mit der Butter und der Prise Salz cremig aufschlagen. Eier trennen. Die Eigelbe einzeln unterschlagen
  3. Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen und unter die Creme heben. Die Kuverture klein raspeln.
  4. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Kakaopulver und der geraspelten Kuvertüre mischen. Die Mischung ebenfalls unter die Creme heben.
  5. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Teigmasse in eine runde Backform mit 26 cm Durchmesser füllen und glatt streichen. Den Kuchen im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.
  6. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen. Die Form lösen, komplett auskühlen lassen.
  7. Die Ganache aus dem Kühlschrank nehmen und aufschlagen. Ist sie zu fest, für wenige Sekunden in die Mikrowelle bei unterer Temperatur stellen, damit sie sich besser rühren lässt. Den Kuchen mit der Ganache bestreichen.
  8. Den Fondant gleichmäßig und nicht zu dünn ausrollen. Vorsichtig auf die Torte legen. Zum Rüberheben einen Teil auf das Nudelholz rollen und auf der Torte wieder abrollen. So könnt Ihr vermeiden, dass die Masse reißt. Fondant vorsichtig auf der Torte in Form bringen, überstehenden Rand abschneiden.
  9. Für die Dekoration kleine Blüten aus farbigem und weißen Fondant ausstechen und mit Zuckerperlen auf die Torte kleben. Die Torte auf eine Tortenplatte oder eine andere dekorative Unterlage stellen. Zuletzt einen unteren Rand aus kleinen Blüten kleben, damit die Torte einen schönen Abschluss hat.

Mein Tipp: Die Torte ist innen saftig genug und braucht deshalb keine extra Füllung. Ihr könnt den Kuchen auch gut schon am Vortag backen und auch die Ganache am Vortag zubereiten. Dann bleibt mehr Ruhe für die schöne Deko. Übrig gebliebener Fondant mehrfach in Folie wickeln. Es sollte so wenig Luft wie möglich rankommen. So lässt er sich mehrere Wochen gut  aufbewahren und hinterher wie neu verarbeiten.

Pin It

Zitronenmuffins mit Schokoladentaler

Zitronenmuffins mit Schokoladentaler_8245Zutaten für ca. 12 Stück

Zitronenmuffins: 1 Bio-Zitrone * 40 g Butter * 100 g Zucker * 1 Prise Salz * 3 Eier * 150 g Mehl +1/2 TL Backpulver * 50 ml Sahne

Frosting: 50 g weiche Butter * 50 g Puderzucker * 2 EL Zironensaft * 150 g Frischkäse * 200 g Zartbitterschokolade und Silikonform Schokoladenstempel (z. B. Silikomart Schokoladenform „Sweet Life“, mit Ausstecher & Prägestempel, ca. 25 Euro)

Zubereitung

1. Die Zitrone mit heißem Wasser abwaschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. In einem kleinen Topf die Butter schmelzen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

2. Zucker, Salz, Eier und abgeriebene Zitronenschale in ca. 6 Minuten zu einer hellen, dicklichen Creme aufschlagen. Dann die flüssige Butter, Zitronensaft und Sahne unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterheben. Den Teig auf die vorbereiteten Förmchen verteilen.

3. Die Muffins  auf der mittleren Schiene etwa 15–20 Minuten backen.  In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen und in die Silikonformen gießen und abkühlen lassen. Wenn die Schokolade fest geworden ist, vorsichtig aus der Form lösen. Das geht besser, als man glaubt. Die ferig gebackenen Muffins aus dem Ofen nehmen, aus den Förmchen lösen und auf einem Kuchengitter vollkommen auskühlen lassen.

4. Für das Frosting in einer kleinen Schüssel die weiche Butter mit dem Puderzucker  zur luftigen Creme aufschlagen. Zitronensaft und Frischkäse verrühren und unter die Buttercreme rühren. Das Frostig mit einem Messer oder Esslöffel auf die Muffins streichen und einen „Schokoladenstempel“ oben auflegen. Bei warmen Wetter kalt stellen, ansonsten schmelzen die  Schokoplättchen.

 

 

 

Pin It

Mini Schokoladen-Cupcakes mit Schoko-Baileys-Creme

Schokoladen Cupcakes_Bilderschaft 9759Weil die Hühner so viele Eier gelegt haben, konnte ich mal wieder backen. Das habe ich aus den Eiern gemacht:

Mini Schokoladen-Cupcakes mit Schoko-Baileys-Creme

Zutaten für ca. 40 Mini-Cupcakes

Teig

3 Eier * 200 Zucker * 1 Päckchen Vanillezucker * 200 g Mehl * 3 EL dunkles Kakaopulver * 1 TL Backpulver * 50 g Butter * 100 ml Sahne * 4 EL kalter Kaffee * 100 g Zartbitter-Schokolade

Creme

250 g Schokolade * 150 ml Sahne * 2 EL * 2 EL Baileys * 1 EL weiche Butter * 100 g Doppelrahmfrischkäse * Zuckerdekor nach Belieben – hier Schmetterlinge

 Zubereitung

  1. Eier , Zucker und Vanillezucken hellcremig aufschlagen. Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver vermengen und unter die Eimasse heben.
  2. Die Butter in der Sahne in einem kleinen Topf schmelzen und mit dem kalten Kaffe unter den Teig rühren.
  3. Die Schokolade hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Ebenfalls unter den Teig rühren. Das Muffinbleich mit Papierförmchen versehen und je ca. zu 2/3 mit dem Teig füllen. Die Mini-Muffins bei 180 Grad ca. 10-12 Minuten backen. Danach die 2. Hälfte des Teiges verarbeiten.
  4. Für die Creme die Schokolade hacken. Die Sahne mit dem Honig aufkochen und mit dem Baileys über die Schokolade gießen. Gut verrühren, am besten mit einem Pürierstab. Die Butter und den Frischkäse dazugeben und rühren, bis sich die Zutaten verbunden haben. Die Creme sollte glatt und glänzend aussehen. Ist sie noch etwas flüssig, in den Kühlschrank stellen, bis sie eine dickliche Konsistenz angenommen hat.
  5. Dann die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die Muffins spritzen. Mit Zucker-Schmetterlingen dekorieren.

 

Tipp: Ist die Creme im Kühlschrank zu fest geworden – einfach bei Zimmertemperatur wieder weich werden lassen.

Pin It

mmmh… Schokolade!

Schokolade_Bilderschaft_9449Was hilft am besten gegen Frühjahrsmüdigkeit? Ein süßes Stück Schokolade! Von meinem Besuch im Chocoversum (ich berichtete) habe ich mir einige Schokoladen-Giessformen mitgebracht. Damit sich das Schmelzen und Mischen lohnt, fülle ich gleich mehrere Formen. Das ist ein tolles, persönliches Geschenk. Die Kinder lieben das Dekorieren genauso wie ich. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Man kann Nusssplitter und bunte Schokostreusel ebenso verwenden wie Gewürze. Ich liebe Schokolade mit Ingwerpulver! Bei den Schokoladen die ich diesmal kreiert habe, handelt es ich um zusammen geschmolzene Fairtrade-, Bio-Schokoladen in den Sorten Vollmilch (200 g) und Edelbitter (300 g). Die Deko muss direkt nach dem Einfüllen auf die noch flüssige Schokolade (vorher langsamüber dem Wasserbad schmelzen) gegeben werden. Ich habe Amarettini-Krümel (die knuspern so schön) und Macadamia-Splitter genommen und das ganze mit Zuckerperlen dekoriert. Die Schokolade braucht ca. 1/2 Stunde im Kühlschrank um komplett durchzukühlen. Dann löst sie sich ganz einfach aus der Form. Dafür die Form diagonal leicht verdrehen und schon springt das eigene Schokoladenwerk heraus.

Pin It

Schokoladen-Guglhupf

Schokoladen-Guglhupf_9402Kürzlich waren wir mit der Familie im „Chokoversum“ in Hamburg. Seitdem möchten einen vollmundigen Schokoladenkuchen backen. Heute haben wir es mit vereinten Kräften geschafft.

Schokoladen-Guglhupf

Zutaten für 1 Guglhupf

Für den Teig

4 Eier * 300 g Zucker * 1 Päckchen Vanillezucker * 150 g Bitterschokolade * 250 g Butter * 350 g Mehl * 1 Päckchen Backpulver * 100 ml Milch * 2 EL Kakaopulver * 3 EL Schokotropfen

Für die Glasur

200 g weiße Kuvertüre * 2 EL Schokoraspel

Zubereitung

1. Eine Guglhupfform fetten und mit Semmelbrösel bestäuben. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig in ca. 3-4 Minuten schlagen. Die Schokolade grob hacken. Die Butter mit der Schokolade in einem kleinen Topf schmelzen, dabei darauf achten, dass die Zutaten nicht zu heiß werden. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen.

2.Die Schokoladen-Butter und die Milch unter die Eimasse rühren. Dann die Mehlmischung einrühren und die Schokotropfen unterheben. Den Kuchenteig in die Guglhupfform füllen und bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.

3. Den Schokokuchen ca.10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann lösen und auf eine mit Backpapier belegten Unterlage stürzen, komplett erkalten lassen.

4. Für die Glasur die weiße Schokolade grob hacken über dem Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Die Schokolade gleichmäßig über den Kuchen gießen und mit den Schokoraspel bestreuen. Die Schokolade fest werden lassen und dann den Kuchen servieren.

 

Pin It

Backzeit ist auch Cupcakezeit

Schokoladencupcake

Bei uns ist das Cupcake-Fieber ausgebrochen. Diesmal möchte ich Euch meinen       Double-Choc Cupcake ans Herz legen. Er ist kein Light-Produkt, aber dafür eine unvergessliche kleine Sünde 🙂

Double-Choc-Cupcake

Zutaten für 8 Cupcakes

Teig

85 g dunkle Kuvertüre

25 g Butter

60 g Öl

100 g Mehl

1 TL Backpulver

20 g Kakaopulver

2 Eier

200 g Zucker

50 g Sauerrahm

 Choc-Topping

100 g Sahne

250 g dunkle Kuvertüre

1 EL Honig

100 g Mascarpone

100 g Doppelrahmfrischkäse

rosafarbene Zuckerperlen

 Zubereitung

  1. Die Kuvertüre hacken und mit Butter und Öl über dem Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen. Das Mehl mit Backpulver und dem Kakao vermengen.
  2. Die Eier mit dem Zucker mindestens 3 Minuten schaumig rühren. Sauerrahm und die geschmolzene Kuvertüremischung dazugeben und alles kurz verrühren.
  3. Die Mehlmischung unterheben, dabei darauf achten, dass die Masse schön luftig bleibt. Die Masse in Förmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad Umluft ca. 35 Minuten backen. Die Muffins abkühlen lassen.
  4. Für das Topping kochende Sahne über die gehackte Kuvertüre geben und beides gut verrühren. Mit einem Schneebesen oder einem Pürierstab die Masse so lange schlagen, bis sie sich gut verbunden hat. (Diese Ganache kann man auch gut am Vortag zubereiten). Honig, den gekühlten Mascarpone und den kalten Frischkäse gut unterrühren. Die Schokoladenmasse in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen und die Masse in kreisenden Bewegungen auf die Muffins spritzen. Falls das Topping zu weich ist, legt es für einige Minuten in den Kühlschrank. Mit Zuckerperlen dekorieren. Im Kühlschrank halten sich die Muffins samt Topping ca. 2 Tage. Aber am besten, Ihr dekoriert die Cupcakes direkt vor dem Servieren.

 

 

 

 

Pin It

Crunchy Schoko-Cookies

SchokoladenCookies_5036

Schoko-Cookies

Zutaten für ca. 25 Cookies

250 g Mehl

2 EL Kakaopulver

200 g Zucker

150 g weiche Butter

1 Ei

150 g Kuvertüre

50 g Cornflakes

 Zubereitung

  1. In einer Rührschüssel die trockenen Zutaten Mehl, Kakao, Salz und Zucker vermischen. Die zimmerwarme Butter in kleinen Stücken und das Ei dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Die Kuvertüre fein hacken und mit den Cornflakes unter den Teig kneten.
  2. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. 3 Backbleche mit Backpapier belegen. Von dem Teig esslöffelgroße Stücke abnehmen, in eine flache rund Form bringen und auf das Backpapier setzen. Die Cookies ca. 15 Minuten backen und abkühlen lassen.
Pin It