Wundervolle Ereignisse prägten dieses Wochenende

Schon am Freitag standen die Zeichen auf Sonnenschein. Vor allem weil wir uns am Abend mit unsern lieben Freunden Tini, Tina, Eric und Tim auf dem Land getroffen haben. Die Stunden rannten wie im Fluge bei ausgelassener Stimmung, gutem Wein und bestem Essen. Als wir in den frühen Morgenstunden nach Hause kamen, dachte ich noch: „Eigentlich ein perfektes Wetter um ein Fohlen zu bekommen.“ Ich schob den Gedanken müde zu Seite und ging selig ins Bett.

Am nächsten Morgen war ich, wie zu erwarten, später dran als sonst. Als ich so gegen 10.00 Uhr zu unseren beiden Stuten auf die Weide kam, traute ich meinen Augen nicht. Da saß zu Füßen von Tracy etwas, das aussah, wie ein blond gelocktes Reh. Ein paar Meter weiter lag die unversehrte Nachgeburt. Alles hatte also reibungslos geklappt. Ich näherte mich vorsichtig.Tracy wirkte so stolz – Wahnsinn! Dann stand das kleine Cria – mit noch feuchtem Fell mit wackeligen Beinen auf.

Es trank prompt. Gabby schaute interessiert zu. Ein schöner, stiller Moment. Beide Stuten haben gut gefrühstückt und das kleine Fohlen hat seine ersten Schritte gemacht. Inzwischen traf auch der Rest der Familie ein.

Wir waren allesamt begeistert und glücklich. Was für ein Geschenk!

Und am Sonntag wartete schon die nächste Überraschung auf uns…Dazu später mehr

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.