Die üblichen Verdächtigen

Sunny_2767

Da habe doch ich den Kater im Visier gehabt, als vor einigen Tagen im Hühnergehege mehrere Federn herumlagen. Weit gefehlt! Die puschelingen, kurzen Federn stammen eindeutig von Goldie, dem Seidenhuhn. Das zumindest stimmt. Aber der “Übeltäter” war ein ganz anderer. Heute früh, als ich die Bienen am Haus durchsah und die Hühner noch am Frühstücken waren, habe  ich es mit eigenen Augen gesehen: Die dicke Henne Sunny war futterneidisch und hat zack, zack der zu nahe kommenden Goldie gleich mal ein paar Federn aus der Schwanzspitze gerupft. Ich bin natürlich sofort dazwischen gegangen. Sunny steht jetzt unter Beobachtung. Bei Kater Lasse habe ich mich gedanklich entschuldigt. Ich bin froh, dass er es nicht war. Das hätte unterm Strich übler ausgehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.